20 Minuten Online - Baselbieter im Visier von Tierschützerin ...

Sex mit Hund

26. Mai 2011 23:00; Akt: 26.05.2011 23:21

von Marlene Kovacs/Lukas Hausendorf - Ist der Basler Sodomit wieder aktiv?

Die Tierschützerin Edith Zellweger hat für die Staatsanwaltschaft brisantes Material gesammelt.

Die Tierschützerin Edith Zellweger hat Material gesammelt. (Foto: mko)

«Ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass D.B.* sich wieder in den Tiersex-Foren im Internet herumtreibt», so Edith Zellweger von der Aktiven Tierschutzgruppe Salez. Unter einem anderen Namen gibt der 24-jährige Baselbieter erneut Tipps, wie man sich als Sodomit am besten verhält. So hat er etwa gepostet: «Und die schönen Strassenhunde. Für jede Nacht einen.» Das brisante Material leitete Zellweger an die Staatsanwaltschaft St.   Gallen weiter. Weil die Ostschweizer Tierschützerin im letzten Jahr Materi al gegen D.B. gesammelt hatte, wurden bereits diverse Datenträger und auch sein Hund beschlagnahmt. Im Baselbiet, wo B. lebt, steht die Anklageerhebung wegen Tierquälerei und Pornografie kurz bevor. Sein Hund sei nach wie vor beschlagnahmt. Ob nun weitere Vorwürfe gegen den Mann hinzukommen, ist unklar. «Nun muss überprüft werden, ob eine strafbare Handlung vorliegt», so Jörg Gross von der Staatsanwaltschaft St.   Gallen. Wenn dies der Fall wäre, würde man die Unterlagen wieder nach Arlesheim weiterleiten. D. B. selbst will zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen. «An geeigneter Stelle wird sich die Sache klären», so der 24-Jährige.

*Name der Redaktion bekannt