Dunkle Machenschaften des Schaffhauser Tierheimes


Die dunklen Machenschaften des Schaffhauser Tierheimes und der Vorstandsleitung u. a. des Kantonstierarztes Dr. Brunner, der ebenfalls im Vorstand ist!

Das ist die Todeshölle der Todestrakt des Schaffhauser Tierheims für beschlagnahmte Hunde, die u.a. vor allem von dem Veterinäramt des Kantons ZH hierher verschleppt werden, damit die betroffenen Hundebesitzer ihre geliebten Hunde nicht mehr finden können.

Sie werden dann hier bis zu ihrem Tode unter miserabelsten und tierschutzwidrigsten Bedingungen gehalten.

Diese Todeshölle des Schaffhauser Tierheimes ist gut getarnt von der Öffentlichkeit abgeschottet.

Viele Leute meinen Tierschutz sei gleich Tierschutz und ein Tierheim sei gleich ein Schutzhaus für arme und herrenlose Tiere. Dem ist nicht so. Die meisten Tierheime sind Ferientierheime und haben mit Tierschutz-Tieren wenig bis gar nichts zu tun. Die werden in solchen vermeintlichen Tierschutzheimen entweder sofort getötet, oder nach einer gewissen Zeit, wenn man für die Ferientieren wieder Platz braucht. Denn mit Ferientieren kann man Geld verdienen und Spendengelder will man ja für die wirklich armen Tiere keines ausgeben!

Unter dem Deckmantel des Tierschutzes wird leider jedes Dreckgeschäft betrieben!

Und wer meint, ich hätte nichts gegen diese Todeshölle und gegen die Machenschaften dieser Tierheimes nichts unternommen ist leider sehr schlecht informiert.

Wir haben vor dem Schaffhauser-Tierheim dagegen schon eine Demo durchgeführt und zwei unschuldige Hunde aus dieser Todeshölle geholt. Einer wurden von der Besitzerin in ihrer Verzweiflung selber aus dieses Todeshölle befreit. Und ich bin mit ihr und dem Hund untergetaucht und haben in Sicherheit gebracht. Von denen die jetzt hier ein grosse Klappe führen haben wir keine Hilfe bekommen. Tierschutzarbeit ist kein Kindergarten sondern harte Arbeit für die armen Tiere, die heute verfolgt werden wie einst die Nazis unschuldige Menschen verfolgt haben.

Und bei diesem Drecksgeschäft mache ich und bestimmt kein anderer seriöser und gut informierter Tierrechtler mit.

Ich biete keine Hand zu Tiermord und Tierverrat!

http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/in-gedanken-bin-ich-bei-den-toten-tieren-id2290886.html